Blaulicht-Diplom

Die Interessengemeinschaft der „Funkamateure in Hilfsorganisationen“ gibt das „Blaulicht-Diplom“ heraus, das Funkamateure und SWL für Funkverbindungen und SWL-Bestätigungen nach dem 16. Januar 1997 (Gründungsdatum der IG FiH) mit Mitgliedern und Clubstationen der IG FiH erwerben können.

DL-Stationen müssen 30 Punkte, Stationen außerhalb DL 20 Punkte wie folgt erreichen:

Es zählen … auf KW auf UKW
FiH-Clubstationen (DxØFIH) je 6 Punkte je 9 Punkte
Clubstationen einer Hilfsorganisation, die Mitglied in der IG FiH sind je 4 Punkte je 6 Punkte
FiH-Mitglieder je 2 Punkte je 3 Punkte

Eine der FiH-Clubstationen (DxØFiH) ist obligatorisch für DL-Stationen.

Jedes Rufzeichen kann nur einmal gewertet werden. Es gibt keine Band- oder Betriebsartenbeschränkungen; auch Kontakte über Relais oder Digipeater sind zugelassen.

Weitere Hinweise

Die Mitglieder der IG FiH sind in Organisationsgruppen (1. Buchstabe der Mitgliedsnummer) und in Tätigkeitsgruppen (2. Buchstabe) eingeteilt. Werden die Diplombedingungen nur mit Stationen aus der gleichen Organisations- und/oder aus der gleichen Tätigkeitsgruppe erfüllt, wird dies auf dem Diplom vermerkt.

Die Clubstationen von Hilfsorganisationen tragen nur den 1. Buchstaben in ihrer Mitgliedsnummer und zählen daher für alle Tätigkeitsgruppen. Die Clubstationen der IG FiH tragen keine Buchstaben in ihrer Mitgliedsnummer und gelten daher als Joker für alle Organisations- und Tätigkeitsgruppen.

Eine Mitgliederliste sowie eine Aufschlüsselung der Buchstaben in den Mitgliedsnummern, und weitere Informationen der IG FiH, können mit SASE bei der IG FiH bzw. über unsere Homepage abgerufen werden.

Diplom-Manager

Diplom-Managerin ist Gisela Goergen, DG9NGO, Moselstr. 6, 90542 Eckental. Das Diplom kann beantragt werden mit einer GCR-Liste (bestätigte Aufstellung der vorhandenen QSL-Karten).

Gebühr

Die Diplomgebühr beträgt 5 Euro oder 7 US-Dollar.

Abbildung des Diploms

Aussehen

Das Diplom ist ca. 210×297 mm groß auf weißem Karton gedruckt. Es zeigt im oberen Teil einen bei vielen Einsatzfahrzeugen der BOS (Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben) verwendeten Blaulichtbalken mit Signaltonanlage und Leuchtschriftanzeige. Im unteren Teil sind unterschiedliche Einsatzgeräte der verschiedenen BOS dargestellt.

Stand: 1.11.2018